Häufig gestellte Fragen

…und die Antworten

1. Welche DISKLOK ist die richtige?

LHD-Version (Left hand drive)
geeignet für alle Fahrzeuge mit Lenker links
(Kontinentaleuropa)

  • Der Hebel zeigt nach rechts.
  • Die große Schale ist links.

RHD-Version (Right hand drive)
geeignet für alle Fahrzeuge mit Lenker rechts
(Vereinigtes Königreich und überwiegend Commonwealth)

  • Der Hebel zeigt nach links.
  • Die große Schale ist rechts.

In unserem Shop können Sie ausschließlich die Version für Fahrzeuge mit Lenker links (LHD) kaufen.

2. Wie finde ich die richtige Größe?

Wegen der Vielzahl verschiedener Lenkradtypen, -formen und Ausstattungsvarianten gibt leider keine Passerlisten nach Fahrzeugtypen.

Bitte vermessen Sie Ihr Lenkrad daher stets, wie hier gezeigt. Die Tabelle unten zeigt Ihnen dann genau, welche DISKLOK (inkl. Lenkradschoner) für Ihr Lenkrad passt.

Lenkrad-Ø (A) Passendes Modell (inkl. Lenkradschoner)
350 – 385 mm DISKLOK S 390
386 – 410 mm DISKLOK M 415
411 – 435 mm DISKLOK L 440

Kranzstärke (B) ≤ 40 mm

3. Das Schloss meiner DISKLOK schließt schlecht. Was kann ich tun?

Der Sicherheitszylinder besteht aus mehreren Scheibchenlagen, die nur mit dem jeweils passenden Schlüssel in die richtige Lage gebracht werden können, um das Schloss zu öffnen. Die Scheibchen und die Schlüssel sind sehr scharfkantig und können sich leicht miteinander verhaken. Deshalb raten wir vor der ersten Inbetriebnahme dazu, die Schlüssel bei einem Fachbetrieb bürsten zu lassen, um Grate aus der Produktion zu entfernen. Um das Schloss ein Leben lang geschmeidig zu halten, empfehlen wir als Pflegemittel unser Graphit-Pulver.

4. Der Schlüssel passt nicht ganz ins Schloss. Was kann ich tun?

Im Normalfall (Schlüssel ist komplett ins Schloss eingeführt) lässt sich der Schlüssel mit einer 3/4 Umdrehung im Schloss drehen. Nur dann kann das Schloss geöffnet werden. Der Sicherheitszylinder der DISKLOK ist eine „Multi-Disc-Schließung“. Viele nacheinander angeordnete Scheiben müssen mit dem Schüssel so ausgerichtet werden, dass er ganz in das Schloss hinein passt. Es kann vorkommen, dass sich einzelne Scheibchen verdrehen und miteinander verhaken. Das ist kein Grund zur Sorge. Die Scheiben lassen sich ganz einfach wieder ausrichten.

  1. Stecken Sie den Schlüssel (ohne Gewalt) soweit in das Schloss hinein, wie möglich.
  2. Drehen Sie den Schlüssel unter leichtem Abwärtsdruck von ganz rechts bis ganz links und zurück.
  3. Wiederholen Sie das so lange, bis alle sperrenden Scheibchen wieder gleich gerichtet sind.
  4. Verwenden Sie unter keinen Umständen Öl, um das Schloss wieder gangbar zu machen.

5. Kann die DISKLOK mein Lenkrad zerkratzen?

Die DISKLOK sitzt frei um das Lenkrad, weshalb das gesamte Gewicht oben auf dem Lenkrad liegt. Setzen Sie die DISKLOK daher immer vorsichtig auf das Lenkrad. Um kostbare Lenkräder zu schützen und den beabsichtigten Leichtlauf der DISKLOK auf dem Lenkrad zu erhöhen, empfehlen wir die Verwendung unseres Lenkradschoners.

6. Gibt es einen Unterschied zwischen der silbernen und der gelben DISKLOK?

Nein, technisch gibt es keinen Unterschied. Die gelbe DISKLOK hat aber eine deutlich höhere Abschreckungswirkung, da sie optisch sehr viel auffälliger ist als die silberne DISKLOK.

7. Kann ich Ersatzschlüssel für meine DISKLOK bestellen?

Wenn Sie Nachschlüssel bestellen möchten, muss Ihre DISKLOK inkl. der Schlüsselnummer bei uns online auf Ihren Namen registriert sein. Liegt keine Registrierung vor, benötigen wir einen Original-Schlüssel von Ihnen per Wertbrief oder Paket. Frankieren Sie Ihre Sendung bitte ausreichend.
Bestellen Sie unseren Nachschlüssel-Service.

8. Die DISKLOK lässt sich nicht mehr öffnen, was soll ich tun?

Wurde das Schloss zerstört oder der Schlüssel darin abgebrochen, erhalten Sie Hilfe über unseren Reparatur-Service. Wenn Ihre DISKLOK am Lenkrad verschlossen war, sollte das Schloss vorher von einem Schlüsselservice oder Schlosser bei Ihnen vor Ort fachmännisch geöffnet werden, damit Sie Ihre DISKLOK vom Lenkrad lösen und an uns einsenden können. Frankieren Sie Ihr Paket bitte ausreichend.

Reparatur beauftragen